Wozu brauchen wir KELVIN?

Mit dem Begriff KELVIN, genauso wie mit LUMEN, werden wir am meisten konfrontiert.

KELVIN (K) ist die Farbtemperatur und gibt uns die Lichtfarbe des Leuchtmittels an.

Hier gibt es Begriffe wie Warmweiß, Neutralweiß, Kaltweiß.

Wir können uns merken; je höher der Wert, desto kälter (blauer) ist das Licht.

Aber welches Licht brauche ich für welche Anwendung?

Stell dir vor, du möchtest ein entspanntes Wannenbad nehmen. Möchtest dabei aber auch ein Buch lesen und dafür ist die Kerze etwas zu dunkel. Hier ist ein warmweißes Licht mit einem Wert von 2700-3300 KELVIN am geeigneten. Auch zum Schminken vom Abend-Make-Up, in Restaurants, Bars, Wohnräume und im Schlafzimmer, ist das der ideale Wert.

Das perfekt für die meisten Alltagssituationen ist das Neutralweiß mit einem Wert von 3400-4500 KELVIN. Es hat eine optimale Ausgewogenheit zwischen hellen Kontrasten und realistischer Farbwiedergabe. Geeignet ist es für Büroräume, für Verkaufsräume, für Flure, für die Küche, das Badezimmer und um mich für den Tag zu Schminken.

Die letzte Lichtfarbe ist das Kaltlicht, welches auch dem Tageslicht sehr ähnlich ist. Hier bewegen wir uns in einer KELVIN-Zahl von 4600-6400 KELVIN.

Es wird in Industrieräumen oder auch in Unterrichtsräumen verwendet. Es ist aber schon sehr speziell und wird im privaten Bereich eher nicht verwendet.